Wie gestern im offiziellen WebKit Blog bekanntgegeben wurde, blockiert die neue Version des Safari Browsers, die mit iOS, iPadOS und macOS Updates ausgeliefert wird, alle 3rd Party Cookies. Damit ist Apple der erste Browser-Anbieter, der konsequent jegliche 3rd Party Cookies verbietet, bevor es überhaupt einen alternativen Ansatz für die Werbeindustrie gibt.

Spannend bleibt die Frage, inwiefern andere Browser-Hersteller nachziehen werden (z.B. Firefox oder Edge) bzw. ob und falls ja auch wie schnell Alternativen gefunden werden, um datenschutz-konforme Tools von Drittanbietern bzw. generell ein Tracking von Post-View Kampagnen weiterhin zu ermöglichen. Betroffen sind hierbei nicht nur Tracking Anbieter oder Werbeplattformen sondern auch beispielsweise Ad-Verification Plattformen.