Seit kurzem bietet Google im Analytics Web Interface eine neue Option an, mit der es möglich wird, versehentlich getrackte Personenbezogene Daten aus dem System zu löschen. Ein Übermitteln von Personenbezogenen Daten an Google Analytics ist generell schon immer verboten - allerdings gab es bisher keine Möglichkeit, versehentlich an Google gesendete Daten wieder zu entfernen.  

Die neue Option mit der Bezeichnung "Löschanfrage für Daten" findet man im Google Analytics Konfigurations-Web-Interface bei den Konfigurationsoptionen für Properties. Wenn man eine neue Löschanfrage erstellt, erhält man die Möglichkeit, den genauen Zeitraum anzugeben, in dem Personenbezogene Daten erfasst wurden. Zusätzlich dazu kann man spezifizieren ob ein oder mehrere ausgewählte Analytics Felder gelöscht werden sollen oder ob alle Daten für den gegebenen Zeitraum entfernt werden sollen.

löschanfrage für daten

Mit diesem Feature bietet Google Analytics eine weitere notwendige Funktion, um allen Datenschutz-Richtlinien zu entsprechen. Bereits vor einiger Zeit hatte Google auch eine API bereitgestellt, mit der man die Tracking-Daten für eine bestimmte Person bzw. eine GA Client-ID aus dem System löschen kann.

löschanfrage für daten 2


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.