Windows Logo

Wie in einem Microsoft Blog ersichtlich, gab Julie Larson-Green gestern auf der Wired Business Conference bekannt, dass es Ende Juni zur diesjährigen Build Developer Conference eine erste öffentliche Preview Version für die neue Windows Version Codename "Windows Blue" erscheinen wird.

Spannend wird sicherlich die Frage, inwiefern Microsoft die bisherige Windows 8 Oberfläche für "normale" Desktop Nutzer anpassen wird, denen die eher für Tablets und Touchscreens ausgelegte Windows 8 Kachel-Oberfläche bisher nicht zusagt. Auch wenn Microsoft bereits früher angekündigt hat, den Update-Zyklus für sein Betriebssystem zu verkürzen, könnte die Ankündigung einer neuen Version bereits ein Jahr nach Einführung von Windows 8 als eine Art Eingeständnis angesehen werden, dass Windows 8 nicht wirklich den Wünschen der Nutzer entspricht.

Aus meiner eigenen Erfahrung heraus muss ich sagen, das ich auf meinem Notebook die Windows 8 Kachel-Oberfläche praktisch nicht nutze, da diese für die alltägliche Arbeit wenig geeignet erscheint. Das Startmenü vermisse ich dagegen kaum, da ich alle Haupt-Anwendungen in der Taskleiste angedockt habe bzw. selten genutzte Anwendungen direkt über die Anwendungs-Suchfunktion aufrufe (was ich auch im alten Windows 7 Startmenü häufiger getan habe, anstatt mich durch das geschachtelte Menü zu klicken). Allerdings ist dies natürlich von den eigenen Gewohnheiten abhängig und das Startmenü hat sich sicherlich nicht umsonst über die Jahre hinweg in praktisch allen Desktop Systemen auf die ein oder andere Art seine Daseinsberechtigung erobert.